Die „Sendung mit der Maus“ – sie sollte doch eigentlich bilden…?

Ich habe heute seit langem mal wieder die „Sendung mit der Maus“ geschaut.
Und dann kommt ausgerechnet heute ein völlig missglückter Beitrag, der das Thema Autismus berührt. 🙁

In diesem wurde ein Junge mit den Worten, dass er Autist sei und es nicht so mit dem Lesen und Schreiben habe, vorgestellt.

Diese Verknüpfung der Informationen ist äußerst ungünstig, denn so bleibt für die Mehrheit der Fernsehzuschauer als Information übrig und damit auch im Gedächtnis:
¨Autisten haben es nicht so mit dem Lesen und Schreiben¨

Was folgt daraus? Autisten sind dumm?

Ich denke, es ist unbestritten, dass in unserer Gesellschaft die Beherrschung des Lesens und des Schreibens immer noch sehr stark für ein gewisses Maß an Bildung und damit auch Intelligenz stehen.

Ja, sicher hat „die Maussendung“ heute nur diesen einen Autisten gemeint. Aber selbst dann ist diese Aussage, „er hat es nicht so mit dem Lesen und Schreiben“ irgendwie lieblos, demütigend und unschön gegenüber diesem Jungen.

Wie sehr ihr das?
Ich fand diese Aussage jedenfalls schlicht unüberlegt.

Und insgesamt ist diese Botschaft ist nicht nur falsch sondern fatal.
Was denken die Menschen jetzt wieder über uns Autisten? 🙁
Die Menschen da draußen hören doch nicht so genau hin wenn sie Fernsehen schauen. Ich lasse mich jedenfalls gern mal berieseln. Und beim Berieselnlassen blieb heute hängen:
„Die Autisten haben’s nicht so mit dem Lesen und Schreiben“.

Das ärgert mich.

Euch noch einen schönen Sonntag, ohne Ärger!
Adrian

4 Gedanken zu „Die „Sendung mit der Maus“ – sie sollte doch eigentlich bilden…?

  1. Hallo Adrian. Ich finde diese Aussage auch unüberlegt und falsch. Meine Meinung dazu ist: Die Fehlvorstellungen der Leute können nur dann behoben werden, wenn auch die Medien das gesamte autistische Spektrum berücksichtigen.

    • Hallo Nadine, ich stimme Dir voll zu.
      Ich meine ja, dass nicht jeder Mensch ein Autismuskenner sein muss. Aber wenn schon über Autismus berichtet wird, muss es faktisch richtig erfolgen.
      Liebe Grüße!
      Adrian

  2. Hallo Adrian, so eine allgemeine Aussage geht gar nicht… gerade weil die Sendung ja Inhalte für Kinder so rüberbringen soll, dass sie sie verstehen. Das ist eine wirklich herausfordernde Aufgabe (jeder Lehrer weiß das…) und da muss jeder Satz überlegt sein! So sehe ich das… Ich habe mich auch vor Kurzem über einen unüberlegten Satz in einer Maussendung geärgert und eine Mail geschrieben! Je mehr Zuschauer so etwas tun umso besser 😉

    • Hallo Martha, Du hast schon Recht, dass es eine schwierige Aufgabe ist.
      Aber von uns Kindern erwarten die Erwachsenen ja auch nicht grad wenig wenn ich so an die Schule denke. Wir sollen auch immer nachdenken, alles berücksichtigen, Rücksicht nehmen, auf Genauigkeit achten und so weiter. Du weißt, was ich meine? Und dann erwarte ich aber von Erwachsenen in ihrem Job, dass sie den mindestens genauso richtig und gut und mit Sorgfalt machen, wie es von uns Kindern auch erwartet wird.
      Und ich hab manchmal den Eindruck, dass Erwachsene eben nicht alles sorgfältig machen, wie sie es aber von uns verlangen.

      Liebe Grüße!
      Adrian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.